Entstehung

"Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Sch├Ânes bauen."
J.-W. Goethe (1749-1832) Universalgenie, Bergbauminister, Mineraliensammler)

Was sind Feuersteine und wie sind sie entstanden?

Wer kennt sie nicht, die von hellgrau-beige ├╝ber bernsteinfarben bis dunkelanthrazit gemaserten, runden oder kantigen Steine an der Ostseek├╝ste? Welche Erkl├Ąrung gibt die Wissenschaft f├╝r ihre Entstehung?

Wann sind sie entstanden?

Vor vielen Millionen Jahren bedeckten warme, flache Wasserfl├Ąchen die Erde. Das darin enthaltene Plankton bestand  u.a. aus Kiesels├Ąureskelette. Diese setzten sich auf dem Meeresgrund ab und bildeten ├╝ber lange Zeitr├Ąume Schlammschichten. Durch Zirkulation gelangten die kiesels├Ąurereichen L├Âsungen in tiefere Schichten des Meerwassers und bildeten winzige, puddingartige Knollen, die langsam wuchsen. Unendlich langsam wurde aus dem Schlamm eine festere Masse, aus dem das Siliziumdioxid kristallisierte. Manche  Schalenreste schlossen  sich auch als Fossilien in den Schlamm ein oder erh├Ąrteten sich in der Feuersteinknolle. Daraus entstanden u.a. Donnerkeile und Seeigel. Damit war nach einigen hunderttausend Jahren und diversen chemischen Vorg├Ąngen -  der Feuerstein endlich fertig. Schicht ├╝ber Schicht entstand auf diese Weise, deutlich als Feuersteinb├Ąnder ├╝ber weite Entfernung z.B. an den Steilk├╝sten von R├╝gen und M├Ân zu erkennen.

Wie sind sie entstanden?

St├╝rme und raue See setzen den Kreidek├╝sten stark zu und sorgen immer wieder f├╝r Abbr├╝che. Die frisch aus der Schreibkreide heraus gesp├╝lten Feuersteinknollen sind v├Âllig unterschiedlich in Form und Gr├Â├če. Sie haben die charakteristisch wei├če Rinde, die-  je h├Ąufiger sie in den Wellen bewegt werden bereits nach wenigen Wochen verschwindet und ├╝brig bleibt das Feuersteinger├Âll.

Wer erinnert sich nicht an das typische Ger├Ąusch von rollenden Steinen?

Am Ufer auf und ab gesp├╝lt, landet das Ger├Âll irgendwann fernab der Kreidek├╝sten.
Aber auch die Eiszeit hat ihren Anteil daran, dass der Ostsee-Feuerstein weit ├╝ber sein Entstehungsgebiet hinaus zu finden ist. Eine gewaltige, kilometerdicke Schicht Inlandeis schob sich in den vergangen 500tausend Jahren mehrmals von Skandinavien ├╝ber die Ostsee und die benachbarten Gebiete. Das darin transportierte Ger├Âll lagerte sich in Grund- und Endmor├Ąnen ab. Deshalb gibt es ├╝berall da, wo es eiszeitliche Ablagerungen gibt, auch Feuerstein.


Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Thema Feuersteine und H├╝hnerg├Âtter finden Sie bei Wikipedia:
Feuersteine, H├╝hnerg├Âtter

*Alle Preise inklusive Mehrwertsteuer und zzgl. Versandkosten. ┬ę Jasper & Flint